header_unterricht

Der Unterricht –

so, wie er Kindern Spaß macht

Unser Unterricht beruht auf dem Prinzip der Immersion, also des Eintauchens in die Sprache. Klingt hoch wissenschaftlich, funktioniert aber nach dem gleichen Prinzip wie Kinder laufen oder schwimmen lernen: nicht lange darüber reden wie es geht, sondern machen. Kinder sind von Natur keine „Theoretiker“, sie haben viel mehr Spaß daran, Dinge auszuprobieren – auch wenn es sich dabei um eine fremde Sprache dreht.

Englisch lernt man durch Englisch sprechen

Wir reden in unserem Unterricht nur Englisch – ja das geht. Und zwar richtig gut. Auch wenn keine Vorkenntnisse vorhanden sind, auch wenn es sich bei Ihrem Kind um kein Sprachgenie handelt.

 

Vertrauen Sie uns und der langjährigen Erfahrung, auf der dieses muttersprachliche Lernprinzip beruht. Die Erfolge sprechen für sich und werden mittel- und langfristig auch Sie überzeugen.

 

So macht Kindern lernen Spaß

Vor allem: Englisch lernen wird so zu einem Spiel, an dem sich alle Kinder beteiligen können und das allen Kindern Spaß macht. Grammatik und Aussprache werden wie in der Muttersprache „nebenher“ mitgelernt – ohne Druck und ohne Zwang.

 

Und durch den abwechslungsreichen Aufbau der Stunde werden alle Lerntypen angesprochen.

 

Little Steps – mit allen Sinnen lernen

Zum Lernen gebrauchen wir bei Little Steps nicht nur unsere Augen und Ohren, sondern auch den Geruchs-, Geschmacks- und Tastsinn. So gelangt der Lernstoff über die beteiligten Sinnesorgane in das Gedächtnis der Kinder und prägt sich schneller und tiefer ein.

 

Der Unterrichtsverlauf – einfach kindgerecht

Eine Unterrichtsstunde dauert 45 Minuten. Sie findet nicht auf Stühlen und an Tischen, sondern kindergerecht auf dem Boden und im Kreis statt.

 

Die Themen werden durch körperliche Bewegung, Musik, Spielen und Basteln abwechslungsreich gestaltet. Durch ständige Ermutigung und Loben der Kinder steigt die Motivation und der Lernerfolg.

banner_schnupperstunde_hund